Junges Volk in die ÖDP! – Veranstaltung der JÖ am 12. März in Weiden

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Aktuelle Broschüre CETA

Attac hat ganz aktuell eine Broschüre zum Thema CETA herausgegeben, in der man unterschiedliche Themen findet. Sehr interessant:
http://www.attac.de/fileadmin/user_upload/Kampagnen/ttip/ceta-texte/CETA_Lesen_und_verstehen.pdf

Veröffentlicht unter Kreisverband

ÖDP-ler bei „Wir haben es satt!“-Kundgebung in Berlin

Rund 18.000 Menschen demonstrieren für eine wirklich nachhaltige Landwirtschaftspolitik

Mitglieder des ÖDP-Kreisverbands Neustadt-Weiden-Tirschenreuth nahmen am 21. Januar an der Kundgebung „Wir haben es satt!“ in Berlin teil.
Im Trägerkreis dieses Bündnisses für gesundes Essen, eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und fairen Handel sind zahlreiche Naturschutzorganisationen, Umweltverbände, sowie soziale und kirchliche Organisationen vertreten. Hubert Weiger, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz, sagte auf der Demonstration: „Das Jahr 2017 ist entscheidend, um Bauernhöfe gegenüber Agrarfabriken besser zu stellen. Die EU-Subventionen müssen konsequent in Richtung bäuerliche Landwirtschaft, umweltverträgliche Produktion und artgerechte Tierhaltung ausgerichtet werden.“

Die ÖDP will fairen Handel anstatt der „Unfreihandelsabkommen“ CETA, TTIP und TiSA. Diese Handelsverträge bereiten Gentechnik den Weg, gefährden den Verbraucherschutz und damit Mensch, Tier und unsere Umwelt, die Grundlage allen Lebens ist. Zudem werden diese Abkommen den Preisdruck für viele Lebensmittel, die im Land produziert werden, weiter verschärfen.

Am Rande der Demo verfolgten auch Kritiker die Kundgebung. Die ÖDP stellt jedoch klar: Uns geht es nicht darum, konventionell arbeitende bäuerliche Familienbetriebe anzugreifen. Ganz im Gegenteil: Wir wollen mit der Demonstration die Politik aufrufen, zuverlässige Rahmenbedingungen für kleine und mittlere landwirtschaftliche Betriebe zu schaffen, damit sie faire Preise erhalten und für ökologisches Handeln und verbesserten Tierschutz eine angemessene Vergütungen bekommen!

Veröffentlicht unter Kreisverband

ÖDP: Warum wird nur im Fall Wolbergs ermittelt?

Mrasek: Warum wird nur im Fall Wolbergs ermittelt?

Besteht bei großen Geldgeschenken an Parteien nicht generell der Verdacht der Vorteilsnahme?

Die Festnahme des Regensburger Oberbürgermeisters wegen des Verdachts der Bestechlichkeit muss nach Ansicht des bayerischen ÖDP-Landesvorsitzenden Klaus Mrasek (Amberg) "jetzt endlich eine grundsätzliche Debatte über Geldgeschenke an Parteien zur Folge haben".

Die Ermittlungen im Regensburger Spendenskandal dürfen nach Ansicht der ÖDP "nicht davon ablenken, dass die Parlamentsparteien ständig Geldgeschenke von Unternehmen annehmen". "Warum wird nur im Fall Wolbergs ermittelt? Jeder Beamte in einem beliebigen Rathaus unserer Republik, der dabei erwischt wird, wie er einen Hunderter annimmt, wird zu Recht einen Kopf kürzer gemacht, weil der gesunde Menschenverstand sagt, dass so etwas nicht ohne die Erwartung einer gewissen Gegenleistung geschieht. Und ganz oben, dort wo die Gesetze gemacht werden, sind gigantische Geldgeschenke an der Tagesordnung. Das ist nicht nur Gift für die Demokratie, es erklärt auch vieles in unserem Land", kritisiert der bayerische ÖDP-Chef.

Quelle: http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/stadtteile/innenstadt/ob-joachim-wolbergs-verhaftet-21345-art1475582.html

Link zur Pressemitteilung




Veröffentlicht unter Kreisverband

ödp ist Unterstützer der Temelin-Konferenz in München

Einladung zur Temelin-Konferenz

20170102_Temelin_Konferenz_Programm_PM.pdf

Veröffentlicht unter Kreisverband

Studientag zur Umweltenzyklika in Niederalteich am Sa., 11. März 2017

Bei Anreise per Bahn ist auch eine Abholung vom Bahnhof möglich (bei der Anmeldung erfragen/angeben).

Bitte beachten: Terminüberschneidung mit ÖDP-Sonderparteitag in Frankfurt!

www.geraldschmid.wordpress.com/termine

Laudato si´und die Nachhaltigkeitsziele

Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen sollen ganz im Sinne der Enzyklika Laudato si´ der Sicherung einer gesunden Entwicklung auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene dienen. Dabei ist auch die Kirche gefragt, Zeichen zu setzen und zu handeln – auch deshalb, weil uns Papst Franziskus mit seiner Enzyklika beauftragt, voranzugehen. … Dieser Studientag will informieren, anregen und all jene zusammenführen, die hier gemeinsame Sache machen wollen. Neben Vertreter/-innen aus der Politik und der Forschung wird Bischof Dr. Stefan Oster der Hauptreferent sein. Eingeladen sind alle Engagierten aus den Gemeinden, die dieses Anliegen vernetzt mit anderen voranbringen wollen. Anmeldeschluss: 1. März 2017
Gemeinsame Veranstaltung des Diözesanrats Passau, der KEB im Bistum Passau e.V. und der LVHS Niederalteich.

Quelle: http://lvhs-niederalteich.de/studientag-zur-umweltenzyklika/416/115/2622 (Webseitentext als pdf, s. Anhang)

Bildungsprogramm – LVHS Niederalteich.pdf

Veröffentlicht unter Kreisverband

Fernsehtipp: Dienstag, 03.01.2017 um 20.15 Uhr bei ARTE

am Dienstag, den 03.01.2017 um 20.15 Uhr bei ARTE läuft der Film
CHASING ICE – Das Ende des ewigen Eises. Ein Film, bei dem der Klimawandel und seine Folgen sichtbar werden.
http://www.arte.tv/guide/de/20170103

Veröffentlicht unter Kreisverband