Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ ist zugelassen – lokale MusterPM

Volksbegehren "Rettet die Bienen!" ist zugelassen

Heute ist ein historischer Tag für den Natur- und Artenschutz in Bayern!

Eben erreichte uns die Nachricht aus dem bayerischen Innenministerium, dass unser Volksbegehren "Rettet die Bienen!" zugelassen ist!!!

Wir haben nun die reale Chance mit unserem Gesetzentwurf einen Quantensprung für mehr Artenschutz in Bayern zu erreichen. Die Eintragungsfrist wurde vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 festgelegt. Schöner und einfacher wäre es natürlich gewesen, die 14tägige Eintragungsfrist käme etwas später, aber darauf haben wir leider keinen Einfluß.

Wir werden uns jetzt mit Hochdruck daran machen das bereits bestehende Bündnis auszubauen und die Eintragungsfrist vorzubereiten. Viel Arbeit, die uns alle fordern wird, aber auch die größte Chance für unser wichtiges politisches Ziel, dem Erhalt der Lebensgrundlagen, wirklich etwas zu erreichen.

cid:image001.jpg@01D45084.8E38CFA0

Advertisements
Veröffentlicht unter Kreisverband

EU-Agrarpolitik, CSU-Abgeordneter Deß und Petitionen

Hier ein 5-minütiger Bericht in der letzten Sendung quer (08.11.2018) zum Thema Milchbauern, einer EU-Richtlinie und dem oberpfälzer EU-Abgeordneten Deß:

https://www.br.de/mediathek/video/die-macht-der-agrarlobby-lehrstueck-ueber-europaeische-lobbystrukturen-av:5be4a286155a9a0019254a81
Thema: „Die Diskussion um Glyphosat findet kein Ende. Vielleicht auch deshalb, weil im Hintergrund Lobbyisten eifrig die Interessen landwirtschaftlicher Massenproduktion verteidigen. Am Beispiel Milch lässt sich zeigen: Einzelne Handelsketten wollen zwar mit Selbstverpflichtungen den Landwirten den Verzicht auf Glyphosat auferlegen – die Agrar-Lobby in Brüssel arbeitet jedoch vehement dagegen. Am Ende wird eine gut gemeinte EU-Richtlinie, die Bauern schützen soll, zum Instrument, um den Umwelt- und Tierschutz zu unterlaufen. Mit tatkräftiger Unterstützung umtriebiger bayerischer Interessenvertreter.“

CSU-Mann Deß hat sich auch bezüglich der Abgaswerte „verdient“ gemacht:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2015-09-25/csu-abgeordneter-soll-vw-dokument-als-antrag-eingebracht-haben

Eine Petition für eine bessere GAP (gemeinsame Agrarpolitik) kann man hier unterschreiben:
https://act.wemove.eu/campaigns/goodfoodgoodfarming-DE

Die KAB hat eine Petition auf den Weg gebracht für faire Handelsverträge mit Ostafrika! Hier kann man unterschreiben:
https://www.kab-drs.de/aktionen/36h-aktionen/36-stundenaktion-2017/petition-fuer-einen-fairen-handel

Veröffentlicht unter Kreisverband

Große WWF-Studie zum Zustand des Planeten

Die Menschheit verbraucht jährlich 70 Prozent mehr natürliche Ressourcen als die Erde zeitgleich erneuern kann. Damit wächst unser Ressourcenhunger weiter. Dieses und andere Ergebnisse im "Living Planet Report" des WWF:
http://flip.it/2xiGDY

… und was sind die beherrschenden Themen in den Wahlkämofen?

Veröffentlicht unter Kreisverband

ÖDP: Rede Klaus Buchner und EU-Wahl 2019

Bundesparteitag 27/28. Oktober 2018

Rede des Europaabgeordneten Klaus Buchner über seine Arbeit im EU-Parlament. Hier der Link dazu auf YouTube:
https://youtu.be/xeIYafijNyg

Klaus Buchner wurde wieder auf Platz 1 für die Europawahl im Mai 2019 gesetzt. Auf Platz 2 und 3 haben wir sehr gute „Nachfolger“ gewählt. Manuela Ripa auf Platz 2 ist Juristin & EU-Referentin für Umwelt & Landwirtschaft für das Land Saarbrücken und konnte daher schon gute Kontakte in der EU knüpfen. Sie wird in engen Kontakt mit Klaus Buchner stehen.
Alexander Abt auf Platz 3 ist Polizeibeamter/Bezirksrat in Memmingen (Bayern) und bringt ebenfalls frischen Schwung mit.
Wer sich für die weiteren Kandidaten interessiert findet sie hier: https://www.oedp.de/partei/bundesparteitage/aufstellungsversammlung-eu-bundesliste

Die 10minütige Einführungsrede unseres Bundesvorsitzenden Christoph Raabs (Neustadt bei Coburg, Kreisrat) findet man hier:
https://youtu.be/rtJCtlmVBrQ

Veröffentlicht unter Kreisverband

100.000

Bild | Veröffentlicht am von

Änderung Veranstaltungsort: ÖDP Europa-Abgeordneter Klaus Buchner kommt am 17.09. nach Tirschenreuth ins Hotel SEENARIO

Änderung Veranstaltungsort: ÖDP Europa-Abgeordneter Klaus Buchner kommt am 17.09. nach Tirschenreuth ins Hotel SEENARIO

Liebe Mitglieder und Interessierte im KV Neustadt-Weiden-Tirschenreuth,

leider hat uns das Pfarrzentrum kurzfristig abgesagt. Daher findet der Vortrag mit Prof. Dr. Buchner nun am Mo., 17.09.2018 um 19.45 Uhr im Hotel SEENARIO, Platz am See 1 + 2, 95643 Tirschenreuth (Navigationsadresse: Regensburger Str. 19) statt. Anfahrt: https://hotel-seenario.de/hotel/anfahrt-parkplaetze.html

Mit freundlichen Grüßen,
Gerald Schmid
Für Rückfragen: Willi Streit (ÖDP Bayern) 0172 8215881 bzw. willi.streit

Email-Signatur-VB-Bienen3

Was das Volk begehrt: Agrarwende jetzt! Artenvielfalt erhalten!
ÖDP Europa-Abgeordneter Klaus Buchner kommt am 17.09. nach Tirschenreuth

„Die ÖDP fordert, was das Volk begehrt!“ Der Abgeordnete im Europaparlament, Prof. Dr. Klaus Buchner kommt nach Tirschenreuth, um sich für das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ und seine Kampagne „Agrarwende jetzt!“ einzusetzen. „Wir müssen uns der Zerstörung von Natur und Umwelt aktiv entgegenstellen“. Angela Frank und die ÖDP-Landtagskandidatin Theresia Kunz haben den angesehenen EU-Abgeordneten am Montag, den 17. September 2018 um 19.45 Uhr, in das Hotel SEENARIO, Platz am See 1 + 2, 95643 Tirschenreuth eingeladen.

Ackergifte sind vor allem für das Aussterben wichtiger Tierarten verantwortlich. 54% der Bienen sind schon bedroht, die Anzahl der Insekten um ein Vielfaches dezimiert. Dadurch finden auch unsere heimischen Vogelarten immer weniger Nahrung und sind in ihrem Bestand stark zurückgegangen, etliche sogar vom Aussterben bedroht.

„Wenn wir schamlos und gierig unsere Natur zerstören, die uns ernährt, sind wir am Ende selbst bedroht“ so die stellvertretende Kreisvorsitzende Angela Frank. „Die Verantwortung trägt zum einen die aktuelle Agrarpolitik in Bayern, Stichwort: Glyphosat, zum anderen sind wir Bürger alle selbst berufen, eine Wende einzuleiten. Am einfachsten geht das mit dem aktuellen Volksbegehren der ÖDP.“

„Das Sterben der Bienen steht als Symbol für eine aus den Fugen geratene Natur", sagt Christian Wallmeyer, Kreisvorsitzender der ÖDP Neustadt-Weiden, der am Nachmittag vor dem Vortrag in Tirschenreuth mit dem EU-Abgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner in Weiden am Oberen Markt ein Grabmal der Artenvielfalt errichten wird und mit Samenbomben gegen Artensterben und Betonflut demonstrieren wird (13 Uhr, Nähe Altes Rathaus Weiden). „Die industrielle, intensive Landwirtschaft lasse kaum noch Raum für Wildkräuter, Insekten und Vögel. Wir erleben damit die desaströsen Konsequenzen der CSU-Agrarpolitik, der auch immer mehr kleine Landwirte zum Opfer fallen", so die Sprecherin des ÖDP-Volksbegehrens „Rettet die Bienen“, Agnes Becker. „Eine moderne Landwirtschaft muss ökologisch nachhaltig sein.“

1

Veröffentlicht unter Kreisverband

Einladung zum Besuch von Prof. Buchner in unserem Kreisverband

Bild | Veröffentlicht am von