WHES 2020: ÖDP-TOR in Berlin

Auch Mitglieder der ÖDP Tirschenreuth und Cham waren mit einem Bus vom Bund Naturschutz Regensburg bei der Demo „Wir haben es satt“ am 18.01.2020 in Berlin. Mittags startete die Demonstration. Redner wie Vandana Shiva ‒ alternative Nobelpreisträgerin und Globalisierungskritikerin aus Indien oder Professor Antônio Andrioli aus Brasilien zeigten eindrücklich auf, wie giftig und menschenverachtend globalisierte Landwirtschaft sein kann, wie aber auch z.B. der indische Bundesstaat Sikkim 100 Prozent Öko-Landwirtschaft vorgibt. Gerade auch die deutsche Argrarpolitik muss sich radikal wandeln. Der Staat muss wie im Grundgesetz gefordert, Tierwohl als wichtiges Schutzgut sehen und dieses auch durchsetzen. Küken dürfen nicht weiter geschreddert und Schweine nicht weiter ohne Betäubung kastriert werden. Auf vielen unserer verpackten Lebensmittel wird die „heile günstige Welt“ vermarktet, hinter

der aber oft großes Leid steckt.
Zeitgleich zur Demo fand in Berlin auch die internationale Agrarministerkonferenz statt. Schon am Vormittag übergaben die Bäuerinnen und Bauern, die mit ihren Traktoren aus ganz Deutschland angereist waren, eine Protestnote an die Agrarminister*innen der Welt. Ihre Botschaft: Statt mit unfairen Freihandelsabkommen neue Märkte für Auto- und Chemie- Konzerne zu erschließen, braucht es gerechten Handel, naturverträgliche Landwirtschaft, die Durchsetzung von Bauernrechten und Schutz von bäuerlichen Betrieben auf der ganzen Welt. Deswegen fordert das Demonstrationsbündnis ein Veto Deutschlands gegen das geplante EU-Mercosur-Abkommen.
Die deutsche Politik muss endlich handeln und Lobbyisten nicht mehr Mitsprache und Gehör einräumen als unseren Bauern und den Verbrauchern.

Veröffentlicht unter Kreisverband | Kommentar hinterlassen

ÖDP – Vielleicht schon bald auch im Stadtrat Weiden

Klimawandel, Vermüllung, Verkehr um nur eine kleine Auswahl zu benennen, mit der sich die Ökologisch- Demokratische Partei (ÖDP) konfrontiert sieht und versucht einen nachhaltigeren und zukunftsorientierten Umgang auf den Weg zu bringen. Im Landkreis Neustadt und Tirschenreuth gibt es die ÖDP schon auf Kreisebene. Weiden machte letzten Dienstag nun den ersten Schritt. Am 03.12.19 trafen sich 20 Interessierte zur Aufstellungsversammlung für die Stadtratsliste der ÖDP für die Kommunalwahl 2020.

Man kann von einer Zusammenkunft in Windeseile sprechen. Quasi in letzter Minute ist es gelungen einige Interessierte für die Aufstellung einer Liste für die ÖDP in Weiden zu gewinnen. Am Ende ließen sich dann 12 Personen davon aufstellen.

Der Ablauf der Sitzung wurde vom Kreisvorsitzenden Christian Wallmeyer geleitet, welcher durch die einzelnen Tagesordnungspunkte führte. Dabei wurden neben den Schwerpunkten, Inhalten und dem Selbstverständnis der Partei auch konkrete kommende Projekte für den Kommunalwahlkampf 2020 vorgestellt und besprochen. So wurde unter anderem das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie thematisiert, welches Werte wie Kooperation und Solidarität beinhaltet, statt auf Konkurrenz und Gewinnmaximierung zu setzen. Ein weiteres Vorhaben der Partei stellt die Einführung eines Erziehungsgehalts dar für alle Eltern, weil Erziehung genauso als Arbeit anerkannt werden soll, wie andere Arbeit auch.

Anschließend wurde die Liste für die Stadtratswahl aufgestellt. Nach der Vorstellung der Kandidaten*innen und Beschluss des Wahlverfahrens erfolgte die Abstimmung. Alle Vorschläge wurden einstimmig angenommen. Der Start ist damit gelungen! Allerdings gibt es noch eine Hürde zu nehmen: Für die Zulassung zur Kommunalwahl braucht es 215 Unterstützungsunterschriften von Weidener Bürgern, die damit zum Ausdruck bringen, dass sie eine Aufstellung der ÖDP für die Kommunalwahl 2020 befürworten. Die Unterstützungsunterschrift, zu der man persönlich im Rathaus mit Personalausweis erscheinen muss, ist ab 19.12.19 zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses möglich.

Die Kandidaten und Kandidatinnen würden sich freuen, wenn viele für diese Unterschrift ins Rathaus gingen.

Zum Bild:
von links nach rechts, sitzend: Elisabeth Frey, Franziska Pausch, Anne Pausch, Philipp Melzner

stehend: Helmut Schöner, Jakob Mühlbauer, Joachim Lehmann, Constanze Schöner, Günther Sparrer, Jan Weiss.

Veröffentlicht unter Kreisverband

ÖDP stellt ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 vor

„All-Days-for-Future-Partei“ nennt der Kreisvorsitzende Christian Wallmeyer die ÖDP, die sich immerhin seit ihrer Gründung vor 37 Jahren um den Klimawandel sorge. 52 Männer und Frauen aus dem Landkreis kandidieren für den Kreistag.

https://www.onetz.de/oberpfalz/altenstadt-waldnaab/oedp-stellt-kandidaten-fuer-kommunalwahl-2020-id2916176.html

Veröffentlicht unter Kreisverband

Auch ÖDP will in Tirschenreuth in den Kreistag

https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/oedp-will-tirschenreuth-kreistag-id2915411.html#.Xeq9cRaowJ4.mailto

Veröffentlicht unter Kreisverband

Noch nie rentabel – wie die Atomkraft Milliarden verschlingt | SÜDKURIER Online

Unter dem Eindruck der Klimadebatte bewegt sich die Welt zurück zur Kernkraft. Seit dem Fukushima-Schock in Jahr 2011 haben fünf Länder angekündigt, ihre Reaktoren abzuschalten, 30 weitere halten …

http://flip.it/QcrTOU

Finde deine Lieblings-Themen auf Flipboard. Lade es hier herunter.
http://flip.it/q2c-.t

Veröffentlicht unter Kreisverband

Wir retten die Bienen – europaweit!

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

26. Juli 2019
Veröffentlicht unter Kreisverband

Jeder, der fliegt, ist einer zu viel

Fliegen ist schlecht für das Klima. Daran zweifelt niemand mehr. Was aber bedeutet das für jeden Einzelnen? Müssen wir auf Fernreisen verzichten? Statt zum Städtetrip nach Barcelona lieber mit dem …

http://flip.it/ecDH.9

Veröffentlicht unter Kreisverband