Änderung Veranstaltungsort: ÖDP Europa-Abgeordneter Klaus Buchner kommt am 17.09. nach Tirschenreuth ins Hotel SEENARIO

Änderung Veranstaltungsort: ÖDP Europa-Abgeordneter Klaus Buchner kommt am 17.09. nach Tirschenreuth ins Hotel SEENARIO

Liebe Mitglieder und Interessierte im KV Neustadt-Weiden-Tirschenreuth,

leider hat uns das Pfarrzentrum kurzfristig abgesagt. Daher findet der Vortrag mit Prof. Dr. Buchner nun am Mo., 17.09.2018 um 19.45 Uhr im Hotel SEENARIO, Platz am See 1 + 2, 95643 Tirschenreuth (Navigationsadresse: Regensburger Str. 19) statt. Anfahrt: https://hotel-seenario.de/hotel/anfahrt-parkplaetze.html

Mit freundlichen Grüßen,
Gerald Schmid
Für Rückfragen: Willi Streit (ÖDP Bayern) 0172 8215881 bzw. willi.streit

Email-Signatur-VB-Bienen3

Was das Volk begehrt: Agrarwende jetzt! Artenvielfalt erhalten!
ÖDP Europa-Abgeordneter Klaus Buchner kommt am 17.09. nach Tirschenreuth

„Die ÖDP fordert, was das Volk begehrt!“ Der Abgeordnete im Europaparlament, Prof. Dr. Klaus Buchner kommt nach Tirschenreuth, um sich für das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ und seine Kampagne „Agrarwende jetzt!“ einzusetzen. „Wir müssen uns der Zerstörung von Natur und Umwelt aktiv entgegenstellen“. Angela Frank und die ÖDP-Landtagskandidatin Theresia Kunz haben den angesehenen EU-Abgeordneten am Montag, den 17. September 2018 um 19.45 Uhr, in das Hotel SEENARIO, Platz am See 1 + 2, 95643 Tirschenreuth eingeladen.

Ackergifte sind vor allem für das Aussterben wichtiger Tierarten verantwortlich. 54% der Bienen sind schon bedroht, die Anzahl der Insekten um ein Vielfaches dezimiert. Dadurch finden auch unsere heimischen Vogelarten immer weniger Nahrung und sind in ihrem Bestand stark zurückgegangen, etliche sogar vom Aussterben bedroht.

„Wenn wir schamlos und gierig unsere Natur zerstören, die uns ernährt, sind wir am Ende selbst bedroht“ so die stellvertretende Kreisvorsitzende Angela Frank. „Die Verantwortung trägt zum einen die aktuelle Agrarpolitik in Bayern, Stichwort: Glyphosat, zum anderen sind wir Bürger alle selbst berufen, eine Wende einzuleiten. Am einfachsten geht das mit dem aktuellen Volksbegehren der ÖDP.“

„Das Sterben der Bienen steht als Symbol für eine aus den Fugen geratene Natur", sagt Christian Wallmeyer, Kreisvorsitzender der ÖDP Neustadt-Weiden, der am Nachmittag vor dem Vortrag in Tirschenreuth mit dem EU-Abgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner in Weiden am Oberen Markt ein Grabmal der Artenvielfalt errichten wird und mit Samenbomben gegen Artensterben und Betonflut demonstrieren wird (13 Uhr, Nähe Altes Rathaus Weiden). „Die industrielle, intensive Landwirtschaft lasse kaum noch Raum für Wildkräuter, Insekten und Vögel. Wir erleben damit die desaströsen Konsequenzen der CSU-Agrarpolitik, der auch immer mehr kleine Landwirte zum Opfer fallen", so die Sprecherin des ÖDP-Volksbegehrens „Rettet die Bienen“, Agnes Becker. „Eine moderne Landwirtschaft muss ökologisch nachhaltig sein.“

1

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kreisverband veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.