Bundestagswahl 2017: Kandidat der ÖDP-Nördliche Oberpfalz

Politik muss wieder ehrlich werden – Blick über den eigenen Tellerrand
ÖDP nominiert Kalheinz Binner zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2017
Weiden/Neustadt/Tirschenreuth Die Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) des
Wahlkreises 235 (Stadt Weiden, Landkreise Neustadt und Tirschenreuth) wählten in ihrer Nominierungsersammlung am 4. November in Altenstadt/WN den Pädagogen und Theologen
Karlheinz Binner (Altenstadt/WN) zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl. Auf die Frage, welche
Chancen sich Binner gegen die Übermacht aus CSU und SPD einräumt, antwortet Binner: „Es geht mir
nicht um meine Chancen, wie es den Kandidaten der aussichtsreichen Parteien geht. Ich will den Wählerinnen und Wählern die Chance ermöglichen, guten Gewissens eine Partei wählen zu können, statt
die Wahl zu verweigern. Die ÖDP ist die einzige Partei, die nicht dem Märchen des notwendigen Wirtschaftswachstums verfallen ist, die christliche Werte mit sozialer Gerechtigkeit statt egoistischer Abschottung verbindet.“ Die Sorge um die parlamentarische Demokratie treibe ihn seit vielen Jahren zum politischen Engagement in der ÖDP, die als einzige Partei keine Firmenspenden entgegen nimmt. „Ohne die Ökologischen Demokraten müsste ich selbst zum ‚Nicht-Wähler‘ werden, da die Grundwerte, für die unsere Bayerische Verfassung und das Deutsche Grundgesetz stehen, von allen Parteien, die in den Parlamenten vertreten seine, mit Füßen getreten würden. Informationen zur ÖDP erhalten Sie unter www.oedp.de oder www.ödp-wen-new-tir.de.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kreisverband veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.